Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/blogok/blog.tickething.at/htdocs/wp-includes/media.php on line 1206

Wissenschaft, Kunst, Medien & die Gesellschaft: Das Elevate Festival 2018

Georg Zsifkovits Festivals, News Leave a Comment

Vom 28. Februar bis 4. März lädt das Elevate Festival zu Musik, Kunst und politischen Diskurs nach Graz.

Seit nunmehr 13 Jahren lädt das Elevate Festival nach Graz. Dabei ist das Format weit weg von einem simplen Musikfestival. Beim Elevate geht es um mehr, es geht um die Gesellschaft, die Menschen und ihre Kultur.
Auch 2018 lockt ein dichtes Programm aus Musikern und Musikerinnen, Bildenden Künstlern und Künstlerinnen sowie hochkarätige Vorträge und Diskussionen zu den großen Themen des 21. Jahrhunderts – Politik trifft auf Kultur.

Elevate Festival 2018 – Tickething

Mit Tickething sind Fan zu Fan Ticketverkäufe einfach, sicher und transparent.

Von Mittwoch, den 28. Februar, bis Sonntag, den 04. März, bespielt das Elevate Festival zahlreiche Locations in der ganzen Stadt, darunter das Orpheum, Dom im Berg, Forum Stadtpark und das Parkhouse. Im Musiksektor setzt das Festival in erster Linie auf moderne elektronische Sounds höchster Qualität. Schon bei dem Eröffnungskonzert am Mittwoch im Orpheum werden ab 20 Uhr B. Fleischmann & Band, Kœnig gemeinsam mit Jorge Sánchez-Chiong, das progressive Electro-Duo Wælder und Puschmann auf der Bühne stehen. Während der weiteren Tage locken unzählige Acts aus nah und fern in die Locations. Unter ihnen finden sich Wandl, DJ Koze, Will Guthrie, Erorrsmith und Mute. Das Duo Depart erforscht in seinen Shows, die mehr Installation als Konzert sind, die Schnittstellen zwischen Text, Bild und Ton. Sie arbeiten mit Rauminstallationen, Performances und AV-Live-Shows.
Einen Gesamtüberblick über das Musikprogramm des Elevate bekommt ihr auf elevate.at.

Zweite Säule des Elevate-Konzepts ist der Diskurs. An allen Festivaltagen finden Workshops, Diskussionen und Präsentationen zu Themen statt, die unsere Zukunft bestimmen. In diesem Jahr lautet das Hauptthema „Risiko/Courage“. Es geht um Medien, Datenschutz und den freien Journalismus genauso wie um den Umgang autokratischer Regierungen mit dem hohen Gut Demokratie. In dem Podiumsgespräch „Sicherheitsrisiko Demokratie?“ sprechen Aktivisten und Aktivistinnen über Repressionen gegenüber Demonstranten unter dem Deckmantel der Sicherheit.
Schon bei der Eröffnungsfeier am 28. Februar im Orpheum wird der umstrittene australische Aktivist Julian Assange für ein Gespräch per Videoübertragung aus der Ecuadorianischen Botschaft in London, in der er seit sechs Jahren im Exil lebt, zugeschalten.
Hier findet ihr einen Überblick über das gesamte Diskurs-Programm des Elevate Festivals und die eingeladenen Speaker.

Seit Geburt der Elevate-Idee waren interdisziplinäre Kunstformen ein integraler Bestandteil des Festivals. In diesem Jahr wird das Kunstprogramm noch einmal vertieft. Diese dritte Säule des Festivals soll über die kommenden Jahre weiter wachsen und schon heute eine Brücke von der Musik zum Diskurs spannen. Im Schlossbergstollen, dem Orpheum Extra, dem Lendhotel und dem ESC Medienkunstlabor werden im Laufe des Elevate verschiedene Kunstprojekte vorgestellt. So ist am Mittwochabend im Schlossbergstollen eine Fotoserie von Whistleblower-Porträts der britischen Medienkünstlerin Andy King zu sehen, die eigens für das Festival entstand. In der multimedialen und interaktiven Ausstellung „Machine Learning City“ widmet sich der Amerikaner Adam Harvey dem Recht am eigenen Bild im Kontext der öffentlichen Überwachung. Zu sehen ist das Projekt vom 1. bis über das Festival hinaus zum 9. März im ESC Medienkunstlabor.
Das Kunstprogramm des Elevate 2018 umfasst einige weitere Installationen und Veranstaltungen – hier eine Übersicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *