Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/blogok/blog.tickething.at/htdocs/wp-includes/media.php on line 1206

Hollywood Undead – Die Rap-Metaller live in Linz

Tickething Konzerte, News Leave a Comment

Vor wenige Monaten veröffentlichten Hollywood Undead ihr neues Studioalbum “Five”, ihr bislang größter Erfolg in Europa. Dementsprechend großer Beliebtheit erfreuen sich die Tickets zu ihrer aktuellen Tournee.

Jedes Musikzeitalter hat seine eignen Marketingkanäle neben dem unumstößlichen Dauerbrenner, der Live-Show. Für Musikschaffende und ihre Manager ist der richtige Einsatz dieser Kanäle beinahe genauso wichtig wie die Musik selbst. Zu den Zeiten der großen Rock’n’Roll-Helden war das vor allem das Fernsehen mit den Late-Night-Shows, etwa The Tonight Show oder The Ed Sullivan Show. Ab den 80er-Jahren wurde das Musikfernsehen mit dem Vorreiter MTV von erheblicher Relevanz für Musiker und Musikerinnen. Und seit dem Anfang des 21. Jahrhunderts ist das Internet nicht mehr wegzudenken. Die Electro- und Hip-Hop-Szenen dieser Welt wären ohne Soundcloud kaum vorstellbar. Justin Bieber hat seinen Erfolg vor allem Youtube zu verdanken. Für Hollywood Undead war 2005 MySpace das Werkzeug ihrer Wahl. Ihr erinnert euch? Diese Plattform mit den unglücklichen Design-Möglichkeiten, überdimensionale Glitzerschrift, Sterne, die über das Profil fallen, dunkelgraue Schrift auf schwarzem Hintergrund und so weiter. Kein Wunder, dass das soziale Medium heute nur noch in Museen zu sehen ist.

Tickething: Der Fan zu Fan Marktplatz für eTickets.

Mit Tickething sind Fan zu Fan Ticketverkäufe einfach, sicher und transparent.

Wie dem auch sei. Auf genau dieser Plattform bekamen Jorel “J-Dog” Decker und Aron “Deuce” Erlichman im Sommer 2005 großen Zuspruch für ihren ersten gemeinsamen Song. Davon angespornt holten sie Jeff “Shady” Philips, George “Johnny 3 Tears” Ragan, Jordon “Charlie Scene” Terrell, Dylan “Funny Man” Alvarez und Matthew “Da Kurlzz” Busek ins Boot und gründeten die Rap-Metal-Formation Hollywood Undead.

Und schon für ihr erstes Album kam MySpace erneut ins Spiel, dieses Mal in Form von MySpace Records. Doch den bereits abgeschlossenen Vertrag mit dem Label für ihr Debüt kündigten die Musiker wieder auf, nachdem MySpace Records Einfluss auf ihre Songtexte nehmen wollte. Schlussendlich fanden sie in der Plattenfirma Octone Records den richtigen Partner für ihren ersten Longplayer „Swan Songs“.

Zehn Jahre nach ihrem erfolgreichen Erstlingswerk haben Hollywood Undead ihr fünftes Album „Five“ am Markt. Dabei bezieht sich der Titel nicht nur auf die Zahl ihrer Studioalben, sondern zudem auf die Anzahl der Bandmitglieder. Zwar konnte „Five“ in den USA hinsichtlich seiner Chartplatzierungen, genauso wie der Vorgänger „Day Of The Dead“, nicht nahtlos an die Topplatzierungen ihres 2013 veröffentlichten Albums „Notes From The Underground“ – ihrem bis heute größten US-Charterfolg – anschließen, das hält die Band jedoch nicht davon ab, über den Winter auf eine ausgedehnte Europa-Tournee zu gehen. Denn auf dem alten Kontinent ist „Five“ Hollywood Undeads bislang best-abschneidendes Studioalbum.
So ist es wenig verwunderlich, dass ihre einzige Österreich-Show der aktuellen Tournee am Mittwoch, den 14. Februar 2018, im Linzer Posthof bereits ausverkauft ist.

Mit etwas Glück findet man auf tickething noch ein second-hand E-Ticket.

[Titelbild: (c) BMG]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *