Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/blogok/blog.tickething.at/htdocs/wp-includes/media.php on line 1206

Che Sudaka – hispanischer Kultur- & Musikmix

Tickething Konzerte, News Leave a Comment

Mit ihrem facettenreichen Mix aus Punk, Rock, Hip-Hop, Ska & Reggae und mehr kommen Che Sudaka im Februar nach Wien, Salzburg, Innsbruck und Dornbirn.

Um das Jahr 2000 kamen vier Musiker als illegale Flüchtlinge aus Argentinien und Kolumbien nach Barcelona. In den Straßen der spanischen Stadt schlugen sie sich durch, machten in unterschiedlichen Zusammensetzungen Straßenmusik. Vor allem das damalige künstlerische Zentrum im Barrio Gotico erwies sich als fruchtbarer Boden. Anlässlich eines Benefiz-Samplers des französischen Sängers und Gitarristen mit spanischen Wurzeln Manu Chao fanden sich Leo, Kachafaz, Jota und Cheko als Che Sudaka zusammen. Ihr Name setzt sich aus dem Ausruf „che“, vergleichbar mit dem deutschsprachigen Ausruf „hey“, und Sudaka, einem abschätzigen spanischen Begriff für Immigranten aus Südamerika, zusammen – wie auch ihre Songtexte ein Statement gegen Fremdenfeindlichkeit, Spaltung und für eine solidarische Gesellschaft.

Tickething: Der Fan zu Fan Marktplatz für eTickets.

Mit Tickething sind Fan zu Fan Ticketverkäufe einfach, sicher und transparent.

Musikalisch sind Che Sudaka breit aufgestellt. Ihre Einflüsse reichen von Punk, Ska und Rock über Reggae und Hip-Hop bis hin zu folkloristischer hispanischer Musik wie Cumbia und Rumba. In der spanischsprachigen Welt wird dieser Mix, dem etwa auch Manu Chao verbunden ist, als Mestizo bezeichnet.
Seit ihrem Debütalbum „Tripple Town“ – ein Verweis auf die Plaça de George Orwell im Barrio Gótico (auch Plaza del Trippie genannt) als kulturelles Zentrum der alternativen Szene Barcelonas – im Jahr 2013 veröffentlichten Che Sudaka acht weitere Alben und erarbeiteten sich international einen Namen. Nach 15 Jahren können die vier Musiker auf über 1500 Konzerte in rund 45 Länder dieser Welt zurückblicken. So spielten sie etwa am Sziget Festival in Budapest und am legendären Glastonbury Festival in England.

Im vergangenen Jahr erschien mit „Almas Rebeldes“ (auf Deutsch: rebellische Seelen) ihr neuntes Album. Mehr denn je verbinden sie die Folklore ihrer Heimatländer, mit jamaikanischen Reggae-Rhythmen und einer Punk-Attitüde nach The Clash.
Mit „Almas Rebeldes“ sind Che Sudaka derzeit auf Tournee durch Europa. Zwischen 7. Und 10. Februar werden sie vier Konzerte in Österreich spielen.

07.02.2018 – WUK, Wien
08.02.2018 – Rockhouse, Salzburg
09.02.2018 – Spielboden, Dornbirn
10.02.2018 – Treibhaus, Innsbruck

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *