Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/forge/blog.tickething.at/public/wp-includes/media.php on line 1206

Panic, Punk & Techno – Wer ist Gudrun von Laxenburg?

Tickething Konzerte, News, Tour Leave a Comment

Eine Live-Sensation der elektronischen Musik spielt demnächst in Wien, Tirol, Vorarlberg und Oberösterreich.

Nein, Gudrun von Laxenburg ist keine Tiroler Gräfin und Großgrundbesitzern. Gudrun von Laxenburg ist nicht mal eine echte Gudrun. Doch wer ist Gudrun von Laxenburg?

https://www.tickething.com/de/esemenyek?keyword=gudrun+von

Hinter Gudrun von Laxenburg stecken drei Wiener Musiker aus Bereichen fern der elektronischen Musik: July, Christoph und Daniel, Jazz-Drummer, Klassik-Violinist und Hard-Rock-Gitarrist.
An elektronische Musik denkt man bei einer derartigen Zusammensetzung zumindest nicht vordergründig. Und dennoch ist es ein Electro-Sound zwischen Prodigy, Daft Punk und Digitalism, den Gudrun von Laxenburg auf die Bühne bringen. Nur, dass das Trio seine Musik mit der Attitüde einer Punkband auf die Bühne bringt. Es wird live gespielt, es geht nicht um Erfolg, nicht um Geld, nicht um Planung, es geht um die Musik und die Freude an ihr. So nahm auch alles seinen Anfang. Es gab keine Planung, keine Zielsetzung. Die drei Freunde fingen einfach an, gemeinsam Musik zu spielen. Die Zusammenarbeit gipfelte in einem internationalen Plattendeal bei Skint Records, einem Management-Vertrag mit UAF Music Management und schließlich 2017 in ihrem Debütalbum „Panic!“.

Doch vor allem mit ihren Live-Darbietungen haben sie sich mittlerweile einen hohen Status in der Electro-Szene erarbeitet. An Ästhetik und Dramatik sind Gudrun von Laxenburg-Shows in diesem Rahmen schwer zu übertreffen. Es flackert, blinkt und donnert. Selbst die Genre-Größen Camo & Krooked zeigen sich beeindruckt von ihren Kollegen.
Diesen Winter spielen Gudrun von Laxenburg noch vier Konzerte in Österreich:

19.01.2018 – Hafen, Innsbruck
20.01.2018 – Conrad Sohm, Dornbirn
10.02.2018 – Fluc, Wien
24.02.2018 – Bauhof, Pettenbach

Und woher kommt nun der Name? Wenig aufregend – das Trio mischte die Namen der Straßen, in denen sie zur Zeit der Gründung wohnten, zu einem klangvollen Bandnamen: Gudrun von Laxenburg.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *