Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/blogok/blog.tickething.at/htdocs/wp-includes/media.php on line 1206

Fiva x JRBB – Neue Maßstäbe im Live-Hip-Hop

Tickething Konzerte, Tour Leave a Comment

Mit Nina „Fiva“ Sonnenberg kommt nicht nur eine der ganz großen Vertreterinnen des deutschsprachigen Hip-Hops auf Tournee; die Rapperin ist ein Multitalent. Sonnenberg hat in ihrer musikalischen Karriere nicht nur sechs Alben und zahlreiche Singles am Buckel. Die gebürtige Münchnerin ist zudem Radiomoderatorin beim österreichischen Alternativ-Sender FM4 – ihre Sendung „Fivas Ponyhof“ läuft jeden Montag ab Mitternacht und liefert Hip-Hop, Funk, Soul und mehr aus Fivas Plattenfundus in euer Wohnzimmer –, Fernsehmoderatorin beim ZDF („kulturpalast“, „ZDFkultur Poetry Slam“ & „Theater: Ein Fest“) und Poetry Slam Künstlerin. Als solche hat sie etwa im Jahr 2002 den dritten Platz bei den deutschen Slam-Meisterschaften erreicht und zwei Jahre später im Team mit Tha Boyz with tha Girlz in Tha Back den Preis als bestes Slam-Team Deutschlands gewonnen. Ein Stück ihrer beeindruckenden Fertigkeiten in diesem Bereich gibt sie in Workshops an Jugendliche weiter.

Tickething: A fan to fan ticket marketplace

With Tickething, fan to fan ticket sales are easy, safe and transparent.

Doch auf ihrer derzeitigen Tournee durch Deutschland und Österreich geht es um die Musik. In dieser übte Nina Sonnenberg sich schon früh. Mitte der 90er-Jahre verfiel sie dem Hip-Hop und begann mit dem Rappen. Viele Jahre beschränkte sich ihre Musik auf ihre beiden Ohren, im Stillen übte sie und verfeinerte ihre Fähigkeiten. Erst nach vier Jahren, 1999, stieg sie zum ersten Mal auf die Bühne. Bei einem Freestyle-Event im Münchner Flava Club 70 gab MC Fiva ihren ersten öffentlichen Auftritt. Von nun an zog das Tempo bedeutend an. Schon im Jahr 2000 ging sie mit MC Rene auf Tour durch den deutschsprachigen Raum. Ein Jahr später unterzeichnete sie ihren ersten Plattenvertrag beim Label Buback in Hamburg, bei dem noch im gleichen Jahr ihre Debütsingle „Status Quo“ erschien. Ein weiteres Jahr verging und mit „Spiegelschrift“ erschien ihr gemeinsames Debüt mit DJ Radrum.
Es folgten eine Tournee mit Fettes Brot, die Gründung ihres eigenen Labels „Kopfhörer Recordings“, weitere Alben und mit „Die Stadt gehört mir“ der Einstieg in die österreichischen Albumcharts.

Mit ihrem aktuellsten Wurf betritt Fiva Neuland. Fiva x JRBBs „Keine Angst vor Legenden“ ist eine Sammlung neuer und einiger ihrer besten alten Lieder, die sie mit der 20-köpfigen Jazzrausch Bigband (neu) interpretierte. Wirklich spannend wird es nun, wo Fiva sich gemeinsam mit der Bigband auf die Bühne stellt, um die Songs live darzubieten.
Entsprechend groß war der Andrang an die raren Tickets für ihre kommenden Shows. Sämtliche Österreich-Shows sind bereits ausverkauft. Einen letzten Hoffnungsschimmer, doch noch an Tickets zu kommen, gibt euch tickething.

Dienstag, 19.12.2017 – Graz, ppc
Mittwoch, 20.12.2017 – Wien, Porgy & Bess

Donnerstag, 21.12.2017 – Wien, Porgy & Bess

[Titelbild: (c) Rainer Maria Jilg/Kopfhörer Recordings]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *